Simca 1200s Bertone Coupe

  • Ich habe mir fuer den Winter ein Projekt ausgesucht.........

    eine 1:10 Karosserieform zu bauen (Gehört zu meiner Raucherentwoehnungsstrategie). Als Modell habe ich mir das Simca 1200s Bertone Coupe ausgesucht. Es harmoniert hervorragend zu den Alfa Romeo Guilas, Renault Alpines und Karmann Ghias etc.

    Ich habe Anfang 2000 bis 2007 als Game Artist gearbeitet, unter anderem auch fuer ein Car Game (Crashday). Deshalb besitze ich schon diverse 3D Modelle des Wagens, was die eine Form der Konstruktion einfach macht.

    Parallel will ich eine Holzform fuer Vacuum Former bauen (falls sich mein handwerkliches Geschick in Holzbearbeitung als ungenügend entpuppt, dann kann ich dank der 3D Dateien die Form konstruieren (Sperrholzrippen und Foam)

    Der Wagen hat eine Wheelbase von 225mm, ich werde ihn wohl ein wenig verbreitern müssen da die originale Spurbreite nur 163mm ist.

    Ich suche also jemanden, der ein M-Chassis mit 225mm Wheelbase besitzt, so dass ich Messungen am Chassis vornehmen kann. Und natürlich suche ich eine Person, die die Karosse dann später gerne testet.

    Als ich damals anfing die Rennversion des Simca zu bauen, kam ich unweigerlich auf Hans Exner, einem sehr erfolgreichen Bergrennenfahrer. Ich schrieb ihm eine Mail, in der ich versuchte zu erklaeren, dass ich vorhab sein Auto in ein PC-Spiel zu integrieren. Einige Wochen vergingen, in meinem Postfach tat sich nichts, dafuer war eines Tages der Briefkasten gefuellt mit einem Din A4 Umschlag voller analoger Fotos :D.

    Leider ist Herr Exner letztes Jahr verstorben, ich haette ihm gerne noch ein analoges Modell seiner Karosse zukommen lassen fuer seine Freundlichkeit.


    Hier ein paar Pics von dem PC Spiele Modell und der Hi-Poly Straßenversion, die ich das Glück hatte in den 90igern fahren zu können. Das war das modernste Auto, dass ich in meinem Leben besessen habe und es war das, was am meisten Spaß gemacht hat zu fahren. Und es stirbt aus. in den 90igern waren es schon nur 82 in Deutschland zugelassene Autos.

    https://photos.app.goo.gl/ppsxqucoeam5dudpa

    https://photos.app.goo.gl/2cvgfageygfkj8eaa

    https://photos.app.goo.gl/sa9sdngyaucvw89v9

    https://photos.app.goo.gl/gndvvyhcy7fbgucw8

    https://photos.app.goo.gl/pob2hw9jkrw2f1e47


    Der Wagen wurde in mehrere Spiele konvertiert (GTL, GTR), teils mit oder ohne Erlaubnis.... Internet eben.

    Simca Bertone 1200S for GTL v1_01 by deepstrike | RaceDepartment


    Hans Exner in Action:

    https://www.youtube.com/watch?v=tegnxqydq3o


    Bergrennen St. Fereol 2010

    https://www.youtube.com/watch?v=krcctbsy2ne


    Falls ich bei jemandem von euch das Interesse geweckt habe und er/sie sich gerne fuer Messungen und Tests zur Verfuegung stellen moechte, bitte melden.


    Nachtrag: Nach viel Diskussion mit Freunden habe ich mich fuer die Methode entschieden. ABS Hardbody in Skelettbauweise. Holz wuerde zuerst zuviel Werkzeuganschaffung/Erstellung kosten. Ausserdem hab ich durch einen Freund die Moeglichkeit duenne Platten mit nem Laser zu cutten.

    Einmal editiert, zuletzt von Lem ()

  • Lockdown bis 20.12. verlaengert.

    Sieht nicht so aus, als ob ich mir dieses Jahr das FabLab in St. Pauli anschauen kann.

    Drucke sind vorbereitet, Die Qualitaet der Blueprints sind furchtbar, also nehme ich fuer die 3D Sachen am PC dann doch mein vorhandenes 3d Modell (basiert auch auf den gleichen Low Resolution Blueprints) als Vorlage, macht es einfacher.

    Viel schlimmer, alle meine Daten liegen im 3D Studio Max Format vor und ich finde meinen 20 Jahre alten Dongle nicht mehr, also Free Trial runterladen und anfangen zu konvertieren.

    Die ersten Versuche scheitern grandios, die Modelle haben einen extrem schraegen Masstab, versuche fuer Stunden die Relation von Messwerten und der tatsaechlichen Groesse zu ermitteln....keine wirkliche Logik dahinter. Eigentlich haette alles wunderbar sein muessen, da die Game Engines fuer die Modelle alle mit 1:10 Scale gearbeitet haben. Imperiale Units konnten es auch nicht sein.

    Also alle Modelle in 3D Studio resettet, skaliert von Hand, und nach jedem Exportieren in Blender nachgemessen. (Modelle waren alle in 16 Jahre alter Max Version erstellt worden, kann also sein, dass ich damals mit dem System Einheiten Murks gebaut habe. (Alles selbst beigebracht....)

    Da ich die 3views jetzt ausgedruckt habe, werde ich mit Kleinkram anfangen (Armaturenbrett und Innenraum) und den Basiskaefig fuer die Karosse fertigstellen.


    soweit-1.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von Lem ()

  • Hier mal ne Aufstellung von Low Poly Automodellen, die verfuegbar sind:

    BMW 507 Cabrio (Hi Poly, basierend auf ein Revell Kit.... Panel lines ein wenig uebertrieben, war mein erster Versuch mit mesh smoothing)

    Porsche 356b

    Maserati Merak

    Triumph GT6

    Volvo PV544

    Borgward Isabella Coupe

    Volvo P1800 ((Simon Templar), nie fertig gestellt, aber basis Karosse vorhanden)

    Daimler SP250 (Maxwell Smart), das gleiche wie mit dem P1800

    Karmann Ghia Typ 14 (dat gibbet ja schon von Tamiya)

    Citroen 2CV, gibts ja auch schon

    Dateien

    • bmw507_wallpaper.jpg

      (117,89 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • flo1.jpg

      (104,59 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • sp250_1.jpg

      (283,81 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • pv544-1.jpg

      (245,03 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • rusty1.jpg

      (57,71 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 356b6.jpg

      (57,03 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • gt6merak2.jpg

      (60,21 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • gt6merak5.jpg

      (51,43 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • p1800_small.jpg

      (257,46 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Danke,

    das einzige Problem mit Low Poly Modellen ist, dass sie sich nicht automatisiert smoothen lassen, da sie aus Dreiecken bestehen und nicht aus Vierecken.

    Sie sind aber ein sehr gutes Hilfsmittel um relativ einfach ein neues Modell drum herum zu bauen.

    Falls jemand sich probieren will, ich stell die Modelle gerne zur Verfuegung.

  • Klar, wenn ich Referenzen habe.

    Ich bin allerdings sehr limitiert, was organischen Modelle betrifft. (Charaktere, Tiere, etc), da kommt dann doch raus, dass sich meine Grundlage auf technische Zeichnungen lesen aus der KFZ Mechaniker Lehre aufbaut und nicht auf ein Design Studium.

    Ich habe mich auch als Game Artist immer nur als menschliche Kopiermaschine bezeichnet. ;)