• 3elements-rc.de jetzt auch als e.V. erhältlich

Wartung von Offroad Fahrzeugen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wartung von Offroad Fahrzeugen

      Auch als Hobbyfahrer sollte man seine Fahrzeuge regelmäßig warten und pflegen damit man möglichst lange etwas davon hat.
      Im wesentlichen gibt gibt es da keine Unterscheidungen zwischen Verbrenner und elektronisch angetriebenen Fahrezeugen, außer halt die Motorwartung bei Verbrennern.

      Grundsätzlich sollte man nach jeder Ausfahrt sein Fahrzeug vom groben Schmutz befreien, kontrollieren ob Teile beschädigt wurden sind und ob alle Schrauben noch fest sitzen.
      Defekte oder grob verschlissene Teile und Schrauben sollten ersetzt werden, damit keine Gefahr besteht mögliche Folgebeschädigungen am Fahrzeug in Kauf nehmen zu müssen.
      Wichtig ist ebenfalls die Kontrolle aller gangbaren Funktionen am Modell, wie die Lenkung, der Antrieb (hier auch insbesondere das Ritzelspiel kontrollieren), die Stoßdämpfer und so weiter.

      Mindestens einmal im Jahr sollte man einen Komplettcheck durchführen, wo unter anderem die Kugellager, Antriebswellen und Differentiale auf einen weiteren Einsatz überprüft werden sollten, dies bietet sich meist im Winter an.
      Je nach Häufigkeit des Einsatzes und der Beanspruchung welches das Fahrzeug ausgesetzt ist, sollte sich der Intervall verkürzen.
      Kugellager sollten gereinigt und mit einem entsprechenden Kugellageröl behandelt werden, ausgeschlagene und/oder defekte Antriebswellen (auch die Kardanwelle) sollten ausgetauscht werden, ein neues befüllen der Differentiale und ggf. auch der Stossdämpfer sind empfehlenswert.

      Bei der Wartung des Motors muss ich leider passen, da ich da nicht sonderlich viel Erfahrung habe, aber eventuell kann da ja der ein oder andere mit aushelfen. ^^